Neuigkeiten
13.11.2017 | Sabine Kurtz, EAK-Landesvorsitzende
Die soziale Marktwirtschaft gehört zum Markenkern der CDU. Wie keine zweite Wirtschaftsordnung stellt sie den Menschen in den Mittelpunkt. Sie ist nicht nur effektiv und innovativ, sondern sie basiert auch auf ethischen, philosophischen und christlichen Werten, die es immer wieder aufs Neue zu stärken und zu verteidigen gilt. Nur so kann in einer erfolgreichen und zukunftsfähigen Wirtschaft die Ausgewogenheit zwischen individueller Freiheit und Gemeinwohlorientierung erhalten werden.
weiter

02.11.2017 | EAK-Kreisverband Böblingen
Presseerklärung des EAK-Kreisverbandes Böblingen zum Reformationsjubiläum
Der Evangelische Arbeitskreis der CDU, Kreisverband Böblingen, begrüßt die Veranstaltungen zum Gedenken an die Reformation in staatlichen und kirchlichen Einrichtungen. Aus politischer Sicht wichtig ist die Einsicht Luthers, dass Freiheit durch Bindung an Gott entsteht. Der Mensch kann sich nicht selbst erlösen. Er handelt in Verantwortung vor einer Instanz, die von ihm unterschieden ist. Der Mensch ist in seinem Tun und Denken ermutigt, aber auch begrenzt.
weiter

12.07.2017 | Christian Herrmann
Vortragsabend mit Erwin Teufel
Vor etwa 150 Zuhörern entfaltete Ministerpräsident a.D. Erwin Teufel in Holzgerlingen, wie sich christlicher Glaube auf konkrete Politik auswirken kann.
weiter

08.07.2017 | EAK-Kreisverband Böblingen
Der EAK-Kreisverband Böblingen nimmt mit Sorge das Ergebnis der Abstimmung des Bundestags über die Gesetzesvorlage zu einer sog. "Ehe für alle" am 30. Juni 2017 zur Kenntnis.
weiter

29.03.2017 | Sabine Kurtz, EAK-Landesvorsitzende
„Sorgfältige Prüfung vor Abschiebungen“ – „Situation von Christen besonders berücksichtigen“
Der Evangelische Arbeitskreis (EAK) der CDU Baden-Württemberg hat sich bei seiner Sitzung in der Evangelischen Missionsschule Unterweissach mit der Asyl- und Flüchtlingspolitik befasst. „Wir begrüßen die nochmalige Zusicherung des baden-württembergischen Innenministeriums, bei Abschiebungen jeden Einzelfall sorgfältig zu prüfen“, so die EAK-Landesvorsitzende Sabine Kurtz MdL. In allen Fällen werde individuell geprüft, wie sehr die jeweilige Person gefährdet sei. Berücksichtigt würden dabei die individuellen Umstände wie Ethnie, Herkunftsregion, Konfession und Familienstand. „Gut integrierte Asylbewerber, die sich schon lange hier aufhalten und die etwa einen Arbeitsplatz haben, sollen laut Innenministerium möglichst von Abschiebungen verschont werden“, so Sabine Kurtz.
weiter

21.02.2017

Menschen, die sich in Notlagen befinden und auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind, rücken zu Weihnachten und zum Jahreswechsel immer wieder ganz besonders in den Mittelpunkt. Die CDU-Landtagsfraktion pflegt daher die Tradition, mit einer Spendenaktion dort zu helfen, wo Hilfe nötig ist. Zu Weihnachten 2016 hatte die CDU-Fraktion dazu aufgerufen, dem Notlagenfonds "Kind willkommen" und dem Förderverein "Bethlehem Akademie Dar al-Kalima e.V." zu helfen.

weiter

05.01.2017 | Sabine Kurtz, EAK-Landesvorsitzende
Schutz von Flüchtlingen in Unterkünften garantieren. Christliche Minderheit im Blick behalten.
"Die Kirchen im Land engagieren sich in vielfältiger Weise bei der Unterbringung, Begleitung, Betreuung, Unterstützung und Integration von Flüchtlingen. Für diesen herausragenden Einsatz für die Gesellschaft gebührt ihnen Dank und Anerkennung", so die Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU Baden-Württemberg, Sabine Kurtz. Die CDU-Landtagsabgeordnete hatte sich in einem Antrag an die Landesregierung nach den Aktivitäten der Kirchen in der Flüchtlingsarbeit erkundigt.
Zusatzinfos weiter

02.11.2016 | Sabine Kurtz MdL, EAK-Landesvorsitzende
Religiöse Bildung ist nicht mehr unumstritten. Laut einer vor kurzem veröffentlichten Meinungsumfrage plädieren zwei Drittel der Deutschen für eine Abschaffung des Religionsunterrichtes an den Schulen - während zugleich Flüchtlingskinder grundlegende Wertefragen stellen.
weiter

12.05.2016 | Sabine Kurtz MdL, EAK-Landesvorsitzende
Der Evangelischen Arbeitskreis (EAK) der CDU Baden-Württemberg ist mit dem Koalitionsvertrag zwischen Grünen und CDU insgesamt zufrieden. Er trägt eine deutliche Handschrift der CDU.
weiter

19.04.2016 | Monika Reichardt, Vorsitzender des EAK-Kreisverbands Böblingen
Auf Einladung des Vorstands der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Württemberg (IRGW) konnte der Kreisvorstand des Evangelischen Arbeitskreises Böblingen (EAK) am 19. April 2016 Einblicke in das jüdische Gemeindeleben gewinnen.
weiter