12.05.2014

Spende für Notlagenfonds Kind willkommen

Der Verein zur Förderung des Notlagenfonds "Kind willkommen" e.V. konnte am 16. April 2014 von Mitarbeitern der Halleschen Krankenversicherung in Stuttgart einen Scheck über 5.000 Euro entgegennehmen. Im Namen des Vereins dankten dessen Vorstandsmitglieder Dr. Martin Schmid, Sabine Kurtz MdL und Hannelore Laukemann den Spendern. "Wir freuen uns sehr, dass die Mitarbeiter der Halleschen Krankenversicherung den Fonds so großzügig unterstützen."

Ziel des Notlagenfonds "Kind willkommen" ist es, Frauen und Familien, die während der Schwangerschaft oder in den ersten Jahren nach der Geburt eines Kindes in eine akute Notsituation geraten, schnell und unbürokratisch zu helfen. Das Motto lautet: "Kein Kind darf verloren gehen – schon gar nicht wegen materieller Nöte." Damit verkörpert der Notlagenfonds "Kind willkommen" christliche Werte und Tugenden wie Nächstenliebe, Fürsorge und Achtung vor dem Leben.

Der Notlagenfond "Kind willkommen" wurde im Juni 2010 auf Anregung des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU Baden-Württemberg von den beiden Diakonischen Werken Baden und Württemberg gegründet und erfährt die Unterstützung der evangelischen Landesbischöfe von Württemberg und Baden. Die Landesregierung und die beiden Diakonischen Werke stifteten ein Startkapital von zusammen 50.000 Euro. Nachdem diese Mittel zwischenzeitlich eingesetzt wurden und damit rund 100 Frauen geholfen werden konnte, ein "Ja" zum Kind zu finden, ist der Notlagenfonds auf Spenden angewiesen.

Die jetzt von der Halleschen Krankenversicherung überreichte Spende entstand durch die Aktion "Cents lindern Not". Dabei spenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Halleschen Krankenversicherung freiwillig monatlich die Cent-Beträge ihres Gehalts für soziale Projekte. Am Jahresende wird der gesammelte Spendenbetrag von der Unternehmensleitung verdoppelt. Stefan Walter, EAK-Vorsitzender in Stuttgart und Mitarbeiter bei der Halleschen Krankenversicherung, hatte seine Kolleginnen und Kollegen davon überzeugt, die Aktion "Cents lindern Not" dieses Mal dem Verein zur Förderung des Notlangenfonds "Kind willkommen" e.V. zu widmen.

Auf dem Bild von links nach rechts:

Vorne: Hannelore Laukemann, Sabine Kurtz, Dr. Martin Schmid – alle Vorstand des Vereins zur Förderung des Notlagenfonds „Kind willkommen“ e.V.

Hinten: Otmar Abel, Mitglied des Vorstands, Martin Schwarz, Mitglied des Betriebsrats – alle Hallesche Krankenversicherung a.G.

 

Nach oben